Ausbildung zum/zur Heilpädagogen/-in

Fachakademie für Heilpädagogik Rummelsberg

Infos zum Standort
Wissenschaftlich begründete Handlungsansätze und –Konzepte ermöglichen eine Methodenvielfalt, um Menschen individuell heilpädagogisch zu begleiten.

Berufsbild

Berufsbild

Die Heilpädagogik als spezialisierte Pädagogik richtet ihr Handeln auf Menschen, deren Leben sich unter erschwerten Bedingungen gestaltet, die aufgrund besonderer Verhaltensweisen aus den regulären Lebenszusammenhängen herausfallen bzw. herausgefallen sind.

Die Gründe für erschwerte Bedingungen sind vielfältig. Sie können in der individuell körperlichen, seelischen bzw. psychischen Situation liegen, aber auch an den unmittelbar sozialen und gesellschaftlichen Lebensverhältnissen.

Die Zahl von Kindern und Jugendlichen mit auffälligem Verhalten, Schwierigkeiten mit  Leistungsanforderungen oder Entwicklungsverzögerungen nimmt deutlich zu.

Teilhabe, Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderungen, unbegleiteten  Minderjährigen, wie auch Menschen im Alter sind Gesellschaftliche Herausforderungen, denen die Heilpädagogik mit individuellen Handlungskonzepten begegnet.

Heilpädagoginnen/Heilpädagogen arbeiten mit diesen Menschen  in den unterschiedlichsten Funktionen (Gruppen-, Fachdienst, Leitung, Beratung, etc.) in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe, in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung, bei Menschen im Alter, im Schuldienst, usw.

Die Berufsfelder von Heilpädagogen sind:

  • Einrichtungen der Kinder - und Jugendhilfe: Kita, Heilpädagogische Tagesstätte, Hort, Wohnformen der stationären Kinder- und Jugendhilfe, ambulante Dienste, Begleitung von unbegleiteten Minderjährigen u.a. in Clearingstellen oder heilpädagogischen Wohnformen
  • Einrichtungen und Dienste der Behindertenhilfe: Heilpädagogische Tagesstätte, Wohnformen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Behindertenhilfe, Werkstätten, ambulante Dienste
  • Frühförderstellen, Förderschulen, schulvorbereitenden Einrichtungen
  • Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe und des Gesundheitswesens: Wohnen, Tagesstrukturierende Einrichtungen, Kliniken, Reha-Einrichtungen
  • Sonstige: Beratungsstellen, Lehrtätigkeit, Selbstständigkeit mit einer eigenen "Heilpädagogischen Praxis".

Weitere Informationen:

Berufs- und Fachverband Heilpädagogik e.V.

Landesarbeitsgemeinschaft Fachakademien für Heilpädagogik in Bayern