Ausbildung zum/zur Heilpädagogen/-in

Fachakademie für Heilpädagogik Rummelsberg

Sozialmanagement

„Viele Entscheidungen werden nicht getroffen, sie treffen sich. In vielen Organisationen geschieht Vernünftiges nicht wegen, sondern trotz des Managements.“ (Prof. Dr. Fredmund Malik)

Im Zuge der Professionalisierung sozialer Arbeit sind grundlegende Kenntnisse wirtschaftlicher Betriebsführung in sozialen Organisationen bzw. Leitungskompetenz wichtig. Heilpädagoginnen/-en sind in unterschiedlichen Ebenen auch in Leitung tätig (Wohnbereichsleitung, Bereichsleitung, Heimleitung etc.) oder auch als Referentinnen/-en bzw. Stabstelle. Betriebs- und sozialwirtschaftliche Grundfragen in heilpädagogischen Einrichtungen, aber auch Konzepte der Personal- und Organisationsentwicklung sind Ausbildungsinhalte. Kritische Themen wie z. B. die Problematik der zunehmenden Ökonomisierung sozialer Arbeit oder die Frage der Gestaltung von Veränderungsprozessen in sozialen Organisationen werden erarbeitet.

Inhalte:

• Grundzüge der Sozialwirtschaft

• Pflegesatzverhandlung, Betriebserlaubnis, Kosten- und Leistungsvereinbarung

• Öffentlichkeitsarbeit und Sozialmarketing

• Finanzplanung und Controlling

• Selbständigkeit/Gründung einer heilpädagogischen Praxis

• Führen und Leiten

Literatur:

• Graf, P.; Spengler, M. (62013): Leitbild- und Konzeptentwicklung. Hergensweiler: Ziel

• Malik, F. (2014): Führen, Leisten, Leben. Frankfurt/M.: Campus

• Weinert, A. (52004): Organisations- und Personalpsychologie. Weinheim: Beltz